SV Röderland Bönitz – SG Kolochau 74 2:4 (2:2) n. V.

Tor : Tippelt

Abwehr: Knoll Kienöl Ksionsko

Hagedorn K.

Mittelfeld: Bönick Truxa Konn M. Konn Ch.

Angriff: Kube Hagedorn M.

Wechselspieler: Weinhold, Gronenberg, Konn T., Tomescheid, Wesnick

Wechsel: Kube – Weinhold

Bönick – Gronenberg

Truxa – Konn T.

Nach dem Debakel der Vorwoche, konnte es nur Aufwärts gehen für Bönitz.
Bei herrlichem Herbstwetter trafen der Kreisliga-Absteiger Kolochau und Bönitz zur 2. Pokalrunde aufeinander.
Obwohl für alle der Sieger schon feststand, überraschte Bönitz mit tollem Fussball in den ersten Minuten. Und ging mit 1:0 nach ca. 5min durch Martin Konn in Führung.
Nach der 17. Minute stand es das dann schon 2:0 für Bönitz, durch einen verwandelten Foulelfmeter durch Enrico ” Paule ” Truxa.
Bönitz hatte nun die Sensation vor Augen, doch kleine Fehler sorgten noch vor der Halbzeit zum Ausgleich der SG.
So ging es dann in die Kabine. In der zweiten Halbzeit Chancen auf beiden Seiten, doch keine führte zum Torerfolg…
Es hieß Verlängerung!!
Weitere spannende 30min, die leider Kolochau nach zwei Treffern für
sich entschied.
Für unsere Kicker war es trotz Niederlage ein tolles Spiel, welches wieder Mut macht für die nächsten Punktspiele.

Karsten Wesnick

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>