Bönitz – Kraupa 1:6 (0:5)

Aufstellung : Kranig, Richter, Zocher, Hagedorn, Görlich, Hoffmann, Oehler, Dunkel, Liepe, Wentzel, Schacht ( 60min. Ulbricht )

In diesen Heimspiel war der Gegner die Mannschaft aus Kraupa, eine Aufstiegsmannschaft aus der 2.Kreisklasse. Die Heimmannschaft aus Bönitz ging mit den Ziel ins Spiel, die drei Punkte zu gewinnen und somit den ersten Heimsieg der Saison zu feiern.

Das Spiel war von Beginn an sehr zerfahren. Die Bönitzer versuchten es mit einen ruhigen Spielaufbau aus der eignen Abwehr heraus. Sie wurden aber von den gegnerischen Spielern meist sofort unter Druck gesetzt und es häuften sich Fehlpässe und Ballverluste. Die Mannschaft aus Kraupa verstand es hervorragend den Gegner unter Druck zu setzen und durch schnelles Passspiel wurden den Spielern aus Bönitz einige Rätsel aufgegeben.
Die erste Torchance jedoch hatte das Team von Bönitz, durch einen Freistoß aus 20m, getreten von F. Oehler – da konnte sich der gegnerische Tormann zum ersten mal auszeichnen. Die erste große Möglichkeit für Kraupa war ein Solo eines Spielers von der Mittellinie, verbunden mit einen straffen Schuss aus knapp 18m.
Leider war dies gleich das 1:0, nach 10min.. Dem Tormann kann man in dieser Situation keine Vorwürfe machen, da ihn seine Vorderleute im Stich ließen und die gegnerischen Spieler nicht energisch genug angriffen.
Nun war eine leichte Verunsicherung bei der Mannschaft von Bönitz zu spüren.
Diese Verunsicherung nutzte der Gegner eiskalt aus. Er kam immer wieder durch schnelles Passspiel vor das Bönitzer Tor und erarbeitete sich so etliche Torchancen. Einige von diesen Torchancen wurden dann auch genutzt und so stand es in kürzester Zeit 4:0. Kurz vor der Halbzeit erhöhte der Gast dann sogar auf 5:0.
In den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit begannen dann auch die Spieler aus Bönitz mit Fußballspielen. In der 43min. war es Dunkel der sich in einer guten Einzelleistung durchsetzte und zum Torschuss kam, er traf nur den Pfosten und den Nachschuss von Wenzel konnte der Tormann abwehren.

In der zweiten Hälfte dann wieder das gleiche Bild – der Gegner aus Kraupa ging energischer zu Werke und kam immer wieder brandgefährlich vor das Tor des Bönitzer Schlussmannes. In der 55min erhöhte der Gast auf 6:0.
Die Bönitzer kamen erst durch einen Platzverweis eines gegnerischen Spielers in der 65 min. besser ins Spiel. Man nutzte die Überzahl aus und versuchte den Gegner unter Druck zu setzen und sich wenigstens einige Tormöglichkeiten zu erspielen. Dies gelang nur bedingt, denn der Gegner blieb durch seine Konter immer noch sehr gefährlich und kam weiter zu guten Chancen, die zum Glück nicht verwertet wurden. In der 75min. war es dann soweit, die Heimmannschaft schoss ihr erstes Tor an diesen Nachmittag, durch A. Ulbricht.
Dieses Tor war dann auch nur noch der Ehrentreffer.

Man musste sich eingestehen, dass so eine katastrophale Leistung, wie an diesem Tag, sich nicht wiederholen kann und wird. Eigentlich konnte man von Glück sprechen, dass der Gegner mit seinen Tormöglichkeiten so fahrlässig umgegangen ist, sonst hätte das Ergebnis auch höher ausfallen können.

Alexander Schacht

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>